Dem Leben Farbe geben!

Malatelier Winterthurerstrasse 156 8057 Zürich

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Freitags und Samstags sowie nach Vereinbarung

Das Atelier ist ein Raum in dem die Malenden bei sich selber ankommen - sich entfalten können. Es ist ein geschlossener Raum ohne Fenster. Dies fördert die Achtsamkeit auf das eigene Tun. Es wird stehend an den Wänden gemalt. Gemalt wir mit den Händen oder dem Pinsel.
Das Angebot der vielen Farbtöne regt sehr zum Malen an.
Jeder wählt zu Beginn, wie er sein grossformatiges Blatt aufgehängt haben möchte. Hoch oder Quer.
Der neutral eingerichtete, ruhige Raum unterstützt die Malenden dabei die Anregung für ihre Bilder in sich selber zu finden.
Wöchentlich oder alle vierzehn Tage - ist ein bewährter Intervall um ins Atelier zu kommen. Der immer gleichbleibende Raum unterstützt das "Ankommen" und die Aufmerksamkeit.

 



"Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt." Albert Einstein


Therapeutisches Malen

Humanistische Kunsttherapie

Im therapeutischen Ansatz der Humanistischen Kunsttherapie verbindet sich das humanistische Menschenbild mit dem methodischen Ansatz.

Konzepte aus der Humanistischen Psychologie fliessen in die kunsttherapeutische Arbeitsweise mit ein.

Das Bild ist dabei das Dritte im Therapieprozess und der Fokus in der Therapie liegt auf dem Hier und Jetzt. mehr....

 




Ziel:
Das Malen im Atelier, ist mit oder ohne therapeutischem Ziel möglich.

Egal welches Ziel Sie verfolgen - Sie malen mit hochwertigen Farben, die intensiv und von grosser Farbtiefe sind. Sie benötigen keine künstlerischen Vorkenntnisse oder Begabung.


Malen in der Gruppe

Die Gruppe unterstützt den Einzelnen in seinem individuellen Prozess. Gegenseitiges Ermutigen und das Lernen nebeneinander mit Erfolgen und Misserfolgen umzugehen prägt das gemeinsame Malen.

Allgemein gilt:
Wichtiger als die Schönheit und Perfektion sind der Entstehungsprozess und der persönliche Ausdruck.


In der Mitte des Raumes steht ein Palettentisch mit vielen verschiedenen Guachefarbtönen. Er bildet das Zentrum des Malraumes. Hier begegnen sich die Malenden, wenn sie mit dem Pinsel Farbe holen. Beim Malen am Palettentisch gibt es Regeln einzuhalten, welche der Gruppe dienen und die Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Eine Farbe wird gewählt und der Pinsel beim dazugehörigen Farbtopf wieder abgelegt bevor mit einer nächsten Farbe weitergemalt wird. Dies trainiert die Konzentration und die Rücksichtnahme. Jeder erfreut sich am reinen Farbton.Beim Malen mit den Händen erhält der Malende eine Farbschale mit der jeweils gewählten Farbe.